Videoüberwachung

Anforderung
Überwachung von Produktionsabläufen - Überwachung von Kesseltemperaturen und Wasserständen - Überwachung von Schaufenstern entstehender Zuckerkristalle - Überwachung im Außenbereich - Kabellängen bis zu 700m im extrem hohen Hochfrequenzbereichen - Aufzeichnung von Wiegevorgängen mittels Digitalrecorder beginnend mit den Wiegevorgang

Lösung
Kabelverbindungen mittels LWL-Leitungen - Aufbereitung der Signale mittels LWL-Sender und -Empfänger gekoppelt mit Datenübertragung zur Kamerasteuerung. Verschiedene Kameratypen teilweise mit Mikroskopoptiken und Dome-Kameras. Die Bildaufbereitung erfolgt über Videomatrix (=Kreuzschine) und Quadrantensteuerung, wobei die Darstellung über mehrere TFT-Bildschirme in Echtzeit erfolgt. Die Steuerung der einzelnen Kameras wird mittels Steuerpulte ermöglicht. Die gesamte Anlage erfasst mit ca. 80 Kameras die wesentlichsten Betriebsabläufe und stellt damit sicher die Bedienung der Steuerbefehle der einzelnen Betriebsanlagen in der Zentralwarte. Bildstörungen werden durch die LWL-Verbindungen verhindert! Die Aufzeichnung des Wiegevorganges erfolgt mittels Dallmeier-System, wobei der Aufzeichnungsimpuls von der Wiegeeinrichtung kommt. Die Nachverfolgung der Wiegevorgänge kann vom Datenrecorder direkt, oder über das interne Netzwerk erfolgen!